Publikationen

Entschädigung für Erwerbsausfall bei Massnahmen gegen das CORONAVIRUS

Der Bundesrat hat am 20. März 2020 Massnahmen getroffen, um die wirtschaftlichen Folgen der weiteren Verbreitung des Coronavirus für die betroffenen Unternehmen und Arbeitnehmenden abzufedern. Die Massnahmen gelten ab sofort und rückwirkend auf den 17. März 2020.

Das Bundesamt für Sozialversicherungen und die AHV-Ausgleichskassen sind daran, das Verfahren für Anmeldung, Abklärung und Auszahlung zu organisieren.

Wer hat Anrecht auf eine Entschädigung?

  • Eltern mit Kindern unter 12 Jahren, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen müssen, weil die Fremdbetreuung der Kinder nicht mehr gewährleistet ist;
  • Personen, die wegen einer Quarantänemassnahme ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen müssen;
  • Selbstständigerwerbende, die einen Erwerbsausfall erleiden, weil sie wegen den vom Bundesrat getroffenen Massnahmen ihre Tätigkeit einstellen müssen;
  • Freischaffende Künstlerinnen und Künstler, deren Engagements wegen den Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus annulliert wurden oder die einen eigenen Anlass absagen mussten.

Weitere Informationen sind auf folgenden Seiten abrufbar:

www.bsv.admin.ch

www.sva.gr.ch

Wir bitten um Kenntnisnahme und stehen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Gemeindeverwaltung

Sumvitg,

Angebote des Detailhandels und der Gastronomie

Seit Montag 16.03.2020 steht auch in der Surselva das gewohnte Alltagsleben still. Dies hat dramatische Konsequenzen v.a. auch für den Detailhandel und die Gastronomie. Während die grossen Detailhändler nun sofort auf Ihre Onlinekanäle ausgewichen sind, haben zahlreiche Firmen in der Surselva umfassende Angebote wie Heimlieferdienste, Abholbriefkästen oder einen eigenen Onlinehandel und Postversand aufgebaut. Die meisten dieser Anbieter liefern noch am selben Tag, in der Regel kostenlos. Wir appellieren an alle, sich solidarisch mit unserem Gewerbe zu zeigen und in dieser speziellen Situation von den innovativen Angeboten unserer lokalen Unternehmer zu profitieren. Mit ihrer Unterstützung kann unser Gewerbe diese unverschuldete Krise überstehen. Gemeinsam werden wir diese Krise meistern.

Alle Angebote des Detailhandels und der Gastronomie in der Surselva in Kartenform auf www.surselva.shop bzw. www.grhome.ch.

Gemeindeverwaltung

Sumvitg,

Feuerverbot

Auf dem ganzen Kantonsgebiet gilt ab dem 25. März 2020 bis auf Widerruf ein generelles Feuerverbot.
Davon ausgenommen ist der Siedlungsraum, sofern ein Waldabstand von 50 m eingehalten werden kann.

Aufgrund des Coronavirus werden Spitäler sowie die unterstützenden Organisationen Polizei, Zivilschutz, Feuerwehr und das Militär in den Wochen an ihre Kapazitätsgrenzen stossen. Aus diesem Grund hat die Regierung ein generelles Feuerverbot erlassen. Mit dieser Massnahme soll das Risiko eines Waldbrandes und einer Überlastung der unterstützenden Organisationen minimiert werden.

Sumvitg,

CORONAVIRUS - Notbetreuung

Die Kita Lumpazi bietet Notbetreuung für alle Kinder zwischen 3 Monaten und 12 Jahren, die keine andere Betreuungsmöglichkeit haben.
Montag – Freitag, 6.30 – 18.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.lumpazi-cadi.ch.

Anmeldungen werden angenommen unter 081 936 40 65 / 079 380 10 38 / info [at] lumpazi-cadi [dot] ch ()

Sumvitg, 17.03.2020

Sumvitg,

Radunonza da vischnaunca

Muort il virus da corona vegn la radunonza da vischnaunca da mardis, ils 31 da mars 2020 pustada. Il niev datum dalla radunonza vegn communicaus a dretg temps. Bien engraziament per Vossa capientscha.

Suprastonza commuanla, Sumvitg 16-03-2020

Sumvitg,

CORONAVIRUS

Coronavirus

Die Regierung des Kantons Graubünden hat aufgrund der Situation des Coronavirus verschiedenen Massnahmen ergriffen. 

Die Massnahmen haben Auswirkungen für unsere Gesellschaft und für die Vereine.

Unter anderem ist ab Samstag, 14. März 2020 bis 30. April 2020 folgendes untersagt:

  • Alle Vereinsaktivitäten wie Sportanlässe, Veranstaltungen, Versammlungen, Trainings, Proben usw. 

 

Gemeindeverwaltung

Aufgrund der Situation des Coronavirus ist der Schalter der Gemeindeverwaltung vorübergehend geschlossen. Alle Anfragen der Gemeindeverwaltung müssen in erster Linie telefonisch oder per E-Mail erfolgen. Die Gemeindeverwaltung entscheidet aufgrund der Anfragen, ob Zutritt zum Schalter gewährt wird. 

Hilfe für Risikogruppen

Für Personen der Risikogruppen wie Senioren (65 Jahre +) oder Personen mit Erkrankungen, welche das Haus nicht verlassen sollten und Hilfe benötigen (bspw. einkaufen, Bank, Post, Arztbesuch usw.), bietet die Gemeinde Hilfe an. Diese Personen werden gebeten sich bei der Gemeindeverwaltung zu melden (081 920 25 00). Die Gemeinde bemüht sich die entsprechende Hilfe zu organisieren.

Während den nächsten Wochen ist der Krisenstab täglich 24 Stunden auf der Nummer 081 920 25 00 erreichbar. Weitere Informationen sind der Internetseite www.gr.ch abrufbar.

Wir bitte um Kenntnisnahme und bitten die Massnahmen zu beachten. Die Verbreitung des Virus können wir nur zusammen verhindern.

Sumvitg, 16.03.2020

Krisenstab

Sumvitg,